Der Boating Dream von Bernard Deguy: Die Seefahrtsrouten der Wikinger erkunden

Seit Jahren hegt der legendäre französische Seefahrer den Traum, den Spuren per Wikinger zu folgen. Endlich wird dieser Traum für ihn wahr. Im Frühjahr 2018 wird Bernard Deguy von Schweden aus die britischen Inseln umfahren und nach 2100 Seemeilen Frankreich erreichen.

Article_portrait_1860x1050

Vom 8. bis ins 11. Jahrhundert überquerten die Wikinger mit ihren Langbooten die Meere Europas und reisten die Flüsse des Kontinents hinauf. Von ihren Heimathäfen in Skandinavien aus gelangten sie bis ins Mittelmeer, nach Nordafrika und Zentralasien sowie zu den nordatlantischen Inseln. Historische Funde belegen, dass sie sogar die Ostküste Nordamerikas besuchten.

„Die Wikinger haben mich schon immer fasziniert. Sie interessieren mich, weil sie wirkliche Seefahrer und die ersten großartigen Navigatoren Europas waren. Daraus entwickelte sich bei mir der Gedanke, die Routen der Wikinger nachzufahren.” sagt Bernard Deguy.

Bernard Deguy weiß, wovon er redet. Sein Lebenslogbuch verzeichnet 32 Atlantiküberquerungen, zwei Weltumrundungen mit dem Whitbread Around the World Race und etliche Jahre als Kapitän des legendären Meeresforschers Jaques-Yves Cousteau. Das Blut der Wikinger scheint wirklich auch durch seine Adern zu pulsieren. 

 

Bernard Deguy an Bord der Neptune – Whitbread Around the World Race 1977

1977 war Bernard Deguy beim Whitbread Around the World Race der Skipper der Neptune. Er und seine Mannschaft belegten damals den achten Platz.

Die Loxo 32 im Dock von Göteborg

Anfang Mai legten Bernard Deguy und Gilles Poirier mit ihren beiden Loxo 32 im Hafen von Göteborg ab.

„Schon als Kind war ich viel unterwegs. In meinem Leben ging es wohl immer schon um Entdeckungen und neue Abenteuer. Ich war schon immer ständig in Bewegung.”

Zwischen Mai und Anfang Juli wird Bernard Deguy von Göteburg in Schweden nach Sainte Marine in Frankreich fahren. Seine Route führt ihn zuerst in Richtung Norden, nach Norwegen. Von dort aus überquert er die Nordsee in Richtung Shetlandinseln. Dann führt ihn sein Weg über die Scilly-Inseln zu seinem Zielhafen in Frankreich.

Genau wie die Wikinger folgt Bernard Deguy soweit wie möglich dem Küstenverlauf und geht jede Nacht vor Anker. Mit einem Maximaltiefgang von gerade einmal 70 Zentimetern ist seine Loxo 32 ideal für die flachen Küstengewässer entlang seiner Route geeignet.

„Dieses Boot habe ich vor einem Jahr entdeckt. Vom Konzept her erinnert es an ein Segelboot. Und wenn man nicht allzu viel braucht, lässt es sich gut an Bord leben. Doch diese Bauweise erfüllt genau meinen Erwartungen an Wirtschaftlichkeit und Sicherheit. Einfach großartig."

 

Die Wikingerroute – von Schweden, um die britischen Inseln herum, nach Frankreich

Die Reise von 2100 Seemeilen folgt historischen Wikingerrouten – von Schweden nach Frankreich.

Für den Erfolg dieser Unternehmung ist der Kraftstoffverbrauch entscheidend. Bei einer kontinuierlichen Geschwindigkeit von 12 Knoten verbraucht der Volvo Penta D2-75 an Bord von Bernard Deguys Boot nur 0,5 Liter pro Seemeile. Auf seiner Reise wird Bernard Deguy von seinem Freund Gilles Poirier begleitet, der eine weitere Loxo 32 steuert, die mit zwei Volvo Penta D1-30 ausgestattet ist.

„Diese Motoren sind so sparsam, dass sie fast gar nichts zu verbrauchen scheinen. Zum Beispiel haben wir auf unserer ersten Etappe von Oslo nach Göteburg für diese 140 Seemeilen noch nicht einmal den halben Tank verbraucht.” sagt Bernard Deguy.

Er beschreibt sich als jemand, für den es Zeiten und Räume echter Freiheit gibt. Wenn man sich seine Leistungen der letzten Jahre auf See – und seinen jetzigen Törn von Schweden nach Frankreich – ansieht, dann kann man sagen, dass er seine Anschauung tatsächlich lebt.

 „Ich bin jetzt 79 und kann nicht länger warten, diesen Törn muss ich noch machen – bevor ich im Jenseits den Wikingern selbst begegne" sagt Bernard mit einem breiten Lächeln.

Die Reise
Startpunkt: Göteborg, Schweden
Zielpunkt: Sainte Marine, Frankreich
Dauer: Anfang Mai bis Juli 2018
Route: Göteburg, Oslo, Bergen, Shetlandinseln, Orkneyinseln, Oban (Schottland), Scilly-Inseln, Normandie, Bretagne, Sainte Marine
Gesamtstrecke: 2100 Seemeilen
Längste Etappe über offenes Meer: 400 Seemeilen zwischen Oban und den Scilly-Inseln
Die Loxo 32
Länge: 9,50 m
Breite über alles:  2,55 m
Leerverdrängung: 1650 kg (einmotorig) / 1750 kg (zweimotorig)
Tiefgang:  0,70 m
Kraftstofftankvolumen: 150 l
Wassertankvolumen:  150 l
Kontinuierliche Geschwindigkeit: 10 bis 12 kn
Höchstgeschwindigkeit:  17 kn
Bernard Deguy

Der Boating Dream von Bernard Deguy

Die Seefahrtsrouten der Wikinger erkunden

Der legendäre Seefahrer Bernard Deguy unternimmt mit 79 Jahren eine historische Reise – er folgt über 2100 Seemeilen hinweg den Spuren der Wikinger.

Boating Dreams – Der Traum vom Bootfahren

Dies ist

Boating Dreams – Der Traum vom Bootfahren

Der Traum vom Bootfahren sieht für jeden Menschen anders aus. Das wissen wir aus eigener Erfahrung. In der Reihe „Boating Dreams – Der Traum vom Bootfahren“ treffen wir viele Menschen, die uns von ihren Träumen über Boote und das Leben auf dem Meer berichten. Bleiben Sie dran für die nächsten Folgen!