Dee stellt sich den Naturgewalten

Manche Menschen ziehen das Leben auf dem Wasser einem Leben auf dem Land vor. Skipper Dee Caffari gehört zu diesen Menschen. Sie nimmt bereits zum zweiten Mal am Volvo Ocean Race teil.

Dee Caffari

Dee Caffari hat die Welt fünfmal umsegelt. Sie hat den Globus als erste Frau allein und ohne Stopp in beiden Richtungen umrundet. Da wundert es nicht, dass sie auf dem Wasser rundum glücklich ist.

„Ich liebe die endlose Weite, die Nähe zur Natur und wie ich ihre Kräfte im Zaum halte. Die Wellen und der Wind sind eine ganz besondere Erinnerung daran, dass Mutter Natur das Sagen hat.“

Doch die Nähe zur Natur macht noch eine andere Sache offenkundig: Wer wie die Britin häufig auf dem Meer unterwegs ist, nimmt automatisch Anteil am ökologischen Schicksal der Ozeane. Im Volvo Ocean Race 2017-18 leitet sie ein junges Team aus Frauen und Männern. Der Name „Turn The Tide On Plastic“ soll mehr Menschen auf die Umweltverschmutzung durch Kunststoffe in den Weltmeeren aufmerksam machen. Gleichzeitig wird damit das UN-Umweltprogramm mit der Kampagne Clean Seas #cleanseas unterstützt.

 

Crew „Turn the Tide on Plastic“

Das Team „Turn the Tide on Plastic“ unter Leitung von Dee Caffari besteht hälftig aus Frauen und Männern. Die meisten sind noch keine 30 Jahre alt. 

„Ich habe so viel Zeit auf dem Meer verbracht und ich sehe so viel Verschmutzung und Müll, der dort treibt. Viele reden darüber, wie Fische die Kunststoffpartikel aufnehmen, sodass das Plastik mittlerweile wieder auf unseren Tellern landet: Ich denke, es ist an der Zeit, dieses Thema einer breiten Öffentlichkeit bewusst zu machen.“

Die Regattaboote sind oft sehr schnell unterwegs und müssen jederzeit und unter allen Umständen schnell reagieren können. Die Grenzen von Boot, Crew und Ausrüstung werden immer wieder ausgelotet. Und darum ist der installierte Volvo Penta D2-75 auch für die raue See gebaut. Die Teams dürfen den Motor während des Wettkampfs nicht für den Vortrieb einsetzen, allerdings wird auch an Bord eines Segelboots Strom benötigt.

 

Das Volvo-Ocean-65-Regattaboot

Das Regattaboot Volvo Ocean 65 ist 66 Fuß (20,37 m) lang, die Takelage misst 99,4 Fuß (30,30 m) in der Höhe. Es tritt mit einem Gewicht von 12,5 Tonnen an.

„Diese Boote zügeln die Energie der Naturgewalten, aber damit alle Bordsysteme betrieben werden können, ist auch elektrische Energie nötig. Es kommt auf Zuverlässigkeit selbst unter härtesten Bedingungen an – und da ist ein Motor von Volvo Penta genau die richtige Wahl. Die quasi unzerstörbare Maschine trotzt allen Umständen.“

Im eigentlichen Rennen sind die Getriebe versiegelt, aber der Motor versorgt die Bordgeräte mit Strom: Computer, Navigationsanlage, Lichter und Kommunikationsausrüstung. Außerdem werden die Akkus für die Wasseraufbereitung geladen, denn die Gewinnung von Trinkwasser aus Salzwasser ist extrem wichtig.

„Nur dank der Kommunikationstechnik können wir uns bei dem Rennen um die Welt von so vielen Menschen begleiten lassen. Dazu benötigen wir natürlich Strom. Ohne Stromproduktion wären die Lichter schnell aus und niemand wüsste, was wir gerade tun.“

Faktencheck: Plastikmüll im Meer

  • Geschätzte 8 Millionen Tonnen Plastik gelangen jedes Jahr ins Meer. Und diese Zahl dürfte noch zunehmen.

  • Man glaubt, dass ein großer Teil des Plastiks auf den Meeresgrund sinkt. Aber eine Menge treibt auch umher. Eine normale Plastikflasche ist erst nach etwa 450 Jahren zersetzt.

  • Und so bilden sich ständig kleine Plastikpartikel, die von der Meeresflora und -fauna aufgenommen werden und auf diesem Weg in die menschliche Nahrungskette gelangen.
Episode 3: Volvo Ocean 65

Episode 3: Volvo Ocean 65

Im Angesicht der Naturgewalten

In dieser Folge berichtet Skipper Dee Caffari, warum Sie das Meer liebt und was ihr Sorgen bereitet. Sie erzählt auch von den Herausforderungen, vor denen sie mit Ihrer Crew in der härtesten Segelregatta der Welt steht. Bereits zum sechsten Mal sind die Teilnehmerboote am Volvo Ocean Race mit Motoren von Volvo Penta ausgerüstet. 

Boating Dreams – Der Traum vom Bootfahren

Dies ist

Boating Dreams – Der Traum vom Bootfahren

Der Traum vom Bootfahren sieht für jeden Menschen anders aus. Das wissen wir aus eigener Erfahrung. In der Reihe „Boating Dreams – Der Traum vom Bootfahren“ treffen wir viele Menschen, die uns von ihren Träumen über Boote und das Leben auf dem Meer berichten. Bleiben Sie dran für die nächsten Folgen!

Entdecken Sie unsere Angebote

Volvo Penta’s offering is based on our proven marine experience and expertise. With Easy Boating as our guiding light, we offer boat owners all over the world the very best in engine and propulsion technology as well as accessories and additional options.

LÖSUNGEN FÜR SEGELBOOTE

Lösungen für Segelboote

Ein umfassendes Angebot für Segelboote

Volvo Penta blickt auf über ein Jahrhundert Erfahrung in der Seefahrt zurück. Auf dieser Grundlage bietet das Unternehmen Seglerinnen und Seglern auf der ganzen Welt hochwertige Ausrüstung für ihren Sport an: von Antriebslösungen in Form von zuverlässigen, modernen Motoren über Propeller und Zubehör bis hin zu Support und Serviceleistungen.

Entdecken Sie die Angebote von Volvo Penta für Segelboote
Der D2-75

Der D2-75

Ein Motor für jeden Bedarf

Die D2-75 von Volvo Penta ist ein Vierzylinder-Dieselmotor mit 2,2 Liter Hubraum, gebaut für die raue See. Im Volvo Ocean Race versorgt der D2-75 die Bordgeräte zuverlässig mit Strom: Computer, Navigationsanlage, Lichter und Kommunikationsausrüstung.

Erfahren Sie mehr über den D2-75
Das Volvo Ocean Race

Das Volvo Ocean Race 2017–2018

Sorgt für Antrieb beim Volvo Ocean Race

Das Volvo Ocean Race ist die längste professionelle Segelregatta der Welt – und bildet so die Spitze im Offshore-Segelsport. Bereits zum sechsten Mal ist Volvo Penta offizieller Lieferant für das Volvo Ocean Race und stattet die Segelboote mit Motorentechnologie und der entsprechenden Wartung und Unterstützung für die Motoren aus.

Volvo Penta und das Volvo Ocean Race