Mehr Sicherheit für Olympia

Für die Olympischen Spiele 2008 in Peking hat der chinesische Grenzschutz – die chinesische Küstenwache – ein neues Boot bestellt, das für die Sicherheit sorgen soll.
1860x1050-story-border

Das schnelle Patrouillenboot vom Typ Sea Dragon SD2188 wird von einem Volvo Penta Vierfachmotor D12-715 und Oberflächenpropellern vom Typ SDS-3 angetrieben. Die Sea Dragon ist mit 40 Knoten bei voller Beladung (kontinuierliche Geschwindigkeit von 30 Knoten) nicht nur schnell, sondern bei rauer See auch effizient.

Das Boot wurde von Shenzhen Hispeed Boats Technology and Development Co, Ltd entworfen und gebaut. Aufgrund der hohen Leistungsfähigkeit dieses Bootes wurde die Werft schon von mehreren Regierungsbehörden angesprochen, darunter China MSA – der für Sicherheit zuständigen Schifffahrtsbehörde. Die neue, verbesserte Version der Sea Dragon (SD2488, siehe Abbildung) wird von Volvo Penta Motoren vom Typ D13-800MC auf eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Knoten beschleunigt.

Gute Gründe für dieses Mehr an Sicherheit bei den Olympischen Spielen liefern diese Zahlen: Nahezu 5 Milliarden Menschen sahen 10.942 Athleten aus 204 Ländern zu, die in 28 Disziplinen 43 Weltrekorde im Laufe von 302 Wettbewerben an 37 Veranstaltungsorten errangen.