Die Lösung von Volvo Penta für Abgasstufe V meistert Produktivität, Betriebszeit und TCO

Die Stufe-V-konforme Motorenpalette von Volvo Penta für Offroad-Anwendungen wurde mit OEMs und Endanwendern im Hinterkopf entwickelt und bietet optimale Produktivität, Betriebszeit und Gesamtbetriebskosten (TCO).

Die Lösung von Volvo Penta für Abgasstufe V meistert Produktivität, Betriebszeit und TCO

Eine wesentliche Triebkraft bei der Entwicklung der neuen Baureihe von Volvo Penta für Abgasstufe V war die reibungslose Zusammenarbeit von Motor und Abgasnachbehandlungssystem.

Volvo Penta hat auf die Einführung der weltweit strengsten Abgasnorm, Stufe V für Europa, die seit Januar 2019 gilt, mit einer ausgereiften neuen Motorenpalette reagiert, die einfach bei Installation, Betrieb und Wartung ist – und dabei die strengen Anforderungen erfüllt.

Eine wesentliche Triebkraft bei der Entwicklung der neuen Baureihe von Volvo Penta für Abgasstufe V war die reibungslose Zusammenarbeit von Motor und Abgasnachbehandlungssystem. Neben anderen Vorteilen maximiert dies die passive Regeneration während des normalen Betriebs und macht somit eine Regeneration im Stillstand überflüssig, wodurch die Verfügbarkeit, Produktivität und Rentabilität der Kunden gesteigert werden.

„In unserer neuen Baureihe für Abgasstufe V arbeiten Motor und Abgasnachbehandlungssystem in perfekter Synergie und bilden eine leistungsstarke Einheit, die die Anforderungen vieler verschiedener Anwendungen erfüllt, insbesondere unter schwierigen Bedingungen“, berichtet Giorgio Paris, Leiter der Industriesparte bei Volvo Penta.

Insbesondere bei den D5- und D8-Motoren hat Volvo Penta den Kühlbedarf um rund 20 % gesenkt, sodass je nach Kundenbedarf die Kühlergröße reduziert oder die Leistung erhöht werden kann.

Gleichzeitig ist es Volvo Penta gelungen, bei allen Modellen den Kraftstoffverbrauch (gegenüber Stufe IV) zu senken, was den Finanzen der Endanwender und der Umwelt zugute kommt.

„Praxistests unserer neuen Stage V-Motoren haben sich als äußerst vielversprechend gezeigt, mit Verbrauchssenkungen um bis zu 5 %“, berichtet Paris. „Dies bedeutet, dass Volvo Penta den CO2-Fußabdruck um rund zwei Tankfahrzeuge pro Tag verringern kann – und da die durchschnittliche Lebensdauer unserer Motoren bei 10.000 bis 12.000 Stunden oder mehr beträgt, wird sich die Investition in den Motor allein durch die Einsparung des Kraftstoffverbrauchs während seiner Nutzungsdauer bezahlt machen.“

Ein weiterer positiver Beitrag zum Geschäft des Kunden ist das Ölwechselintervall, das von 500 Stunden auf 1.000 Stunden verlängert wurde.  

Die richtige Wahl
Volvo Penta will Kunden dabei behilflich sein, die beste Lösung zu finden und die richtige Wahl zu treffen. Die Experten des Unternehmens können auf eine breit gefächerte Erfahrung zurückgreifen, die Unterstützung für mehr als 300 Kunden in unterschiedlichen Anwendungen und Segmenten umfasst. Dabei werden je nach Anwendung, Installation und Markt unterschiedliche Anforderungen und Anforderungen erfüllt. Für Kunden, die in besonders staubigen Umgebungen arbeiten, wie z. B. im Bergbau, besteht die Möglichkeit, Hochleistungs-Kabelstränge zu installieren.

„Unsere Lösungen für Stufe V sollen den Kunden das Leben leicht machen. Das beginnt damit, dass der Kunde die Spezifikation erhält, die für seine individuelle Anwendung optimiert ist“, führt Paris aus.

bauma 2019
Auf der bauma 2019, die vom 8. bis 14. April 2019 auf dem Gelände der Messe München stattfindet, präsentiert Volvo Penta sein komplettes Angebot, einschließlich der neuen Stufe-V-konformen Volvo Penta Motoren D5, D8, D11, D13 und D16, die für den Kundenbetrieb optimiert wurden. Die Leistung der Motoren reicht von 105 bis 585 kW (143-796 PS).

Volvo Penta wird von seinen Schwesterunternehmen Volvo CE, Volvo Trucks und Volvo Financial Solutions begleitet und veranschaulicht damit, wie breit die Volvo Group aufgestellt ist.

Hochauflösendes Foto herunterladen >

Related News