Volvo Penta soll Elektroantrieb für Löschfahrzeug von Rosenbauer entwickeln.

Volvo Penta hat seine erste industrielle OEM-Partnerschaft im Bereich Elektromobilität angekündigt. Partner ist der führende Löschfahrzeughersteller und langjährige Kunde Rosenbauer.

Volvo Penta soll Elektroantrieb für Löschfahrzeug von Rosenbauer entwickeln.

Volvo Penta wird den Elektroantrieb für das erste elektrische Löschfahrzeug von Rosenbauer, den „Concept Fire Truck“, entwickeln.

Elektrischer Antrieb von Volvo Penta.

Zum ersten Mal hat Volvo Penta eine Vereinbarung unterzeichnet, die die Entwicklung und Lieferung eines Elektroantriebs für einen industriellen OEM zum Gegenstand hat. Die strategische Partnerschaft folgt auf die unlängst gemachte Verlautbarung, dass Volvo Penta den Antrieb für die erste vollelektrische Fähre Göteborgs liefern wird, und ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg des Unternehmens, bis 2021 elektrifizierte Antriebslösungen für Industrie und Seefahrt anzubieten.

Beim aktuellen Projekt arbeitet Volvo Penta mit der Firma Rosenbauer zusammen, die zu den weltweit namhaftesten Herstellern von Löschfahrzeugen zählt und mit der Volvo Penta bereits Dieselmotoren nach Stufe IV/Tier 4 Final und Euro VI entwickelt hat. Volvo Penta wird den elektrischen Antrieb für das erste elektrische Löschfahrzeug von Rosenbauer entwickeln, das die Bezeichnung CFT (Concept Fire Truck) trägt. Dabei wird das Unternehmen einen Systembereitstellungsansatz verfolgen.

Löschfahrzeug mit bewährter Volvo Technologie
Für Volvo Penta bietet das Projekt die spannende Chance, die eigene Elektromobilitätsplattform im Rahmen eines prestigeträchtigen und anspruchsvollen Anwendungsbeispiels zu präsentieren und weiterzuentwickeln. Unterdessen profitiert Rosenbauer von bewährter und auf die Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnittener Technologie der Volvo Group. Für die beiden Unternehmen ist es eine Win-Win-Situation. Die Markteinführung des CFT ist für 2021 geplant.

„Das Fahren ohne Emissionen ist ein Hauptmerkmal unseres innovativen CFT-Fahrzeugs“, so Dieter Siegel, CEO von Rosenbauer International. „Aus diesem Grund bin ich sehr froh, dass das Herzstück des CFT – der elektrische Antrieb – von Volvo Penta geliefert wird. Das macht uns zum Vorreiter bei der Nutzung bewährter Elektromobilitätstechnologie, wie sie schon heute in Bussen und Lkw von Volvo zum Einsatz kommt. Wir arbeiten schon seit vielen Jahren mit dem Unternehmen Volvo Penta zusammen, das zu den Pionieren auf dem Gebiet der Schadstoffreduzierung gehört und großen Wert auf das Thema Elektromobilität legt.“

Volvo Penta nutzt die Vorteile bewährter Technologie, seine Kompetenz in Sachen Elektromobilität und seine fundierte Kenntnis der Kundenanforderungen zur Entwicklung elektrischer Antriebslösungen, die das Geschäft der Kunden des Unternehmens zukunftssicher machen.

„Der Partnerschaft mit Rosenbauer werden viele weitere folgen, weil Volvo Penta sein Können und Wissen in diesem Bereich erweitert und an einer innovativen Elektromobilitätsplattform für die Zukunft arbeitet“, so Björn Ingemanson, Präsident von Volvo Penta. „Tag für Tag unternimmt Volvo Penta Schritte, um der Forderung nach Antriebslösungen für Industrie und Seefahrt zu entsprechen, die sowohl sauberer als auch leiser und effizienter sind. Wir freuen uns darauf, Rosenbauer dabei zu begleiten, das Löschfahrzeug der Zukunft auf den Markt zu bringen.“

Hochauflösendes Bild des Löschfahrzeugs herunterladen >

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Ann Parmar

PR & Communication Industrial
Volvo Penta
Tel.: +46 (0) 31 32 207 69
E-Mail: ann [dot] parmar [at] volvo [dot] com

Related News