Auftrieb für die Elektromobilität

Die Fortschritte in der elektromotorischen Technologie und die verbesserte Batteriekapazität untermauern das Versprechen von Volvo Penta, bis 2021 elektrische Antriebslösungen anzubieten.
Auftrieb für die Elektromobilität

Peter Granqvist, CTO von Volvo Penta, mit elektrischem Antriebsstrang.

Die Ingenieure von Volvo Penta prüfen und bewerten derzeit elektrische Antriebslösungen, die die nächste Generation der Produkte des Unternehmens unterstützen sollen. Kollaboration spielt dabei eine entscheidende Rolle, und Volvo Penta arbeitet eng mit Kunden und Lieferanten zusammen, um tragfähige Lösungen für elektrische Antriebsstränge zu finden.

„Die Kluft zwischen der Notwendigkeit der Umweltverträglichkeit und den Geschäftsanforderungen der Kunden verringert sich zusehends, da elektrifizierte Optionen immer praktikabler werden“, erklärt Peter Granqvist, CTO bei Volvo Penta. „Die individuellen Bedürfnisse in verschiedenen Branchen wie Bauwesen, Bergbau und Materialtransport variieren jedoch – ebenso wie in der Handels- und Freizeitschifffahrt. Mittlerweile gibt es jedoch einen klaren Trend aus allen Kundengruppen: den Bedarf an saubereren, leiseren und effizienteren Antriebssträngen.“

Durch den wirksamen Einsatz der bewährten Plattformen der Volvo Group sowie neuester Technologien für die Energiespeicherung in Batterien und durch die direkte Zusammenarbeit mit Kunden wird Volvo Penta Win-Win-Lösungen für die Elektromobilität schaffen, mit denen Kunden ihr Geschäft voranbringen können.

Bewährte Technologieplattform
Ein unbestrittener Vorteil der Zugehörigkeit zur Volvo Group ist der Zugang zu fortschrittlicher Technologie. Volvo Penta entwickelt die bewährte Plattform für Elektromobilität weiter, die in der Bus- und Lkw-Sparte der Volvo Group seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzt wird. Die neue Werkstatt des Unternehmens legt den Fokus auf die Elektrifizierung und befindet sich gegenüber dem 140-köpfigen Elektromobilitätsteam der Volvo Group. Aktuell werden in enger Zusammenarbeit Synergien zwischen verschiedenen Anwendungen sowie die Entwicklung neuer Lösungen für die Kunden von Volvo Penta untersucht.

Die Batterietechnologie ist entscheidend
Die einschränkenden Faktoren für die Schaffung wirtschaftlich tragbarer elektrischer Hochleistungslösungen sind bislang die Batteriekapazität, das Gewicht und die Ladezeiten gewesen. Die Entwicklungen des letzten Jahrzehnts haben zu einem vermehrten Aufkommen neuer batteriebetriebener Geräte geführt, von Smartphones, Drohnen und E-Bikes bis hin zu Energiespeichersystemen im Netzbereich.

„Diese breite Einführung der Batterietechnologie bedeutet, dass das Wissen und die Kapazität zunehmen und branchenübergreifend genutzt werden können“, sagt Thulin. „Die größere Energiedichte und kleinere Batterien ermöglichen neuartige Maschinenkonzepte. Niedrigere Kosten bedeuten, dass die Betriebskosten einen Punkt erreichen, an dem es für mehrere Anwendungen rentabler sein wird, eine Maschine elektrisch zu betreiben als mit einem herkömmlichen Motor. Kürzere Ladezeiten und mehr verfügbare Ladeinfrastruktur in den Depots der Kunden und an anderen Knotenpunkten werden der Elektrifizierung zusätzlichen Auftrieb verleihen.“

Zusammenarbeit mit Kunden
Eine wesentliche Triebkraft für Volvo Penta bei der Entwicklung elektrischer Lösungen besteht darin, Kunden darin zu unterstützen, ihre Unternehmen zukunftssicher zu machen. Daher kollaboriert das Unternehmen mit Kunden, um die besten Optionen zu ermitteln und Pilotprojekte durchzuführen, um die Richtung der zukünftigen Produktentwicklung zu bestimmen.

„Es ist wichtig, Zeit mit Kunden zu verbringen – sowohl OEMs als auch Betreibern – um zu verstehen, wie sie von der Elektrifizierung profitieren können, wie Maschinen und Geräte eingesetzt werden sollen und wie und wo Ladevorgänge in den Betrieb integriert werden können“, erklärt Thulin. „Indem wir alle Details verstehen, können wir den Kunden ein genau auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes System vorschlagen.“

Hochauflösendes Foto herunterladen >

Ann Parmar

PR & Communication Industrial
Volvo Penta
E-Mail: ann [dot] parmar [at] volvo [dot] com

Related News