Neuer Glanz für Gloria – Kraftstoffverbrauch um 40 % verringert

Das neue Zeitalter des Container-Handlings ist da. Dank einer Zusammenarbeit mit Volvo Penta und Experten von Dana Rexworth kann das OEM-Unternehmen Kalmar einen Greifstapler mit neuem Antriebsstrang vorstellen, der in Häfen weltweit neue Standards setzen wird.
1860x1050-story-kalmar

Greifstapler oder Reach-Stacker sind speziell konstruierte Stapler, die Container in Häfen transportieren, stapeln, auf- und abladen können. Kalmars neuester Gloria-Greifstapler bietet eine Hubkapazität von 45 Tonnen. Neben diesem gewaltigen Gewicht muss der Stapler außerdem die Belastungen durch den hohen Arbeitstakt rund um die Uhr aushalten. Keine leichte Aufgabe für Motor und Motorsteuerung!

Volvo Penta und Kalmar haben mit Dana Rexroth Transmission Systems zusammengearbeitet, um die Effizienz des neuen Gloria zu steigern. Das Ergebnis ist ein ganz neuer Antriebsstrang, der den Kraftstoffverbrauch um 40 Prozent und den Geräuschpegel um bis zu sechs Dezibel reduzieren kann.

Smartere Software und eine effizientere Motorsteuerung, die hydrostatische und mechanische Antriebe kombiniert, bedeuten geringere Motorabmessungen. Anstatt einen 11-Liter-Motor von Volvo Penta zu nutzen, hat Volvo Penta einen D8 auf die Bedürfnisse des Gloria-Staplers maßgeschneidert. Durch den kleineren Motor wird der Kraftstoffverbrauch nochmals reduziert.

„Hauptziel ist ein Komplettsystem, dessen Komponenten harmonisch für maximale Effizienz zusammenarbeiten“, sagt Stefan Johansson, Vertriebs- und Marketingleiter bei Kalmar Reachstackers. „Volvo Penta ist für seine Motoren bekannt und gehört zu unseren geschätzten Partnern. Wir haben eine gute Vertrauensbasis.“