Dazu braucht es tatsächlich Genies!

Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) hat in Kourou (Französisch-Guayana) einen Weltraumbahnhof gebaut.
1860x1050-Rocket-Science

Der Ort ist dafür ideal; die Nähe zum Äquator sorgt aufgrund der Erdrotation für eine höhere Beschleunigung der Raumfahrzeuge.

Jeden Tag müssen auf dem Weltraumbahnhof große Lasten bewegt werden, zum Beispiel die Feststoffbooster für die Trägerrakete Ariane 5.

Jedes Boostersegment wiegt etwa 150 Tonnen, ist 15 Meter lang und ist mit 107 Tonnen Feststoffraketentreibstoff befüllt. Da sind wirklich starke Motoren gefragt – von Volvo Penta.

Die speziell angepassten Schlepper und Auflieger für die extrem übergroße Fracht werden bei Industrie Commetto in Italien gefertigt und vom Fuße der Alpen in den südamerikanischen Dschungel verschifft.