Volvo Penta 1990

1990-1999

Auch in den Neunzigern blieb die Schlagzahl der Produkteinführungen gleich. Das gesamte Jahrzehnt über wurden ständig neue Produkte vorgestellt, sodass Volvo Penta seinen Ruf als eines der wichtigsten Unternehmen in puncto innovatives Denken und neue Technologien festigte.

1991 – Das KAD-Konzept

1991 – Das KAD-Konzept

1991 brachte Volvo Penta erstmalig das KAD-Konzept auf den Markt. Durch die Kombination eines mechanischen Kompressors und eines Turboladers wurden schon bei niedrigen Drehzahlen hohe Maximalleistungen und ein massives Drehmoment für eine beeindruckende Beschleunigung erreicht. Die ersten beiden Motoren waren der KAD42 mit Duoprop und der Innenborder KAMD42. Beide waren ein riesiger Erfolg. Der KAD42 wurde schnell zum meistverkauften Aquamatic-Diesel der Welt.

1994 – Elektronische Kraftstoffeinspritzung

1994 – Elektronische Kraftstoffeinspritzung

Die elektronische Kraftstoffeinspritzung wurde auf die gesamte Benzinmotorenpalette ausgedehnt. Beispiele hierfür sind der kompakte 6-Liter-Motor der Serie 63, der zusammen mit dem 16-Liter-Motor TAMD163 mit 770 PS als stärkster Motor von Volvo Penta eingeführt wurde.

1996 – Der Dreiblatt-Faltpropeller

1996 – Der Dreiblatt-Faltpropeller

In diesem Jahr folgt die Markteinführung des patentierten Dreiblatt-Faltpropellers, der hervorragende Leistung unter Motor mit einem sehr geringen Widerstand beim Segeln verband.

1997 – Neue Performance mit KAD

1997 – Neue Performance mit KAD

1997 wurde das KAD-Konzept auf die gesamte Palette von Hochleistungs-Dieselmotoren mit 170 PS (125 kW) bis 260 PS (191 kW) ausgedehnt: KAD32, KAD43 und das Top-Aggregat KAD44 EDC. In Kombination mit dem einzigartigen Duoprop liefert die KAD-Serie eine Leistung, die auf vielfache Weise die von Benzinmotoren übertrifft und stellt eine brandneue Alternative für Boote mit hohem Leistungsbedarf dar.