Volvo Penta 1940

1940-1949

Die AB Pentaverken mussten während des Krieges und in den folgenden Jahren eine schwere Zeit durchmachen, denn Volvo konzentrierte seine Anstrengungen auf die Produktion von Pkw, Lkw und Bussen. Allerdings wurde 1946 ein sehr wichtiges Produkt eingeführt: der erste Reihensechszylinder-Dieselmotor. Durch seinen ruhigen, sanften Lauf und mit seiner Vorverbrennung wurde ihm sofort eine Menge Aufmerksamkeit zuteil. Gleichzeitig wurden Bootsmotoren wichtiger denn je. 1949 wurde ein neuer Präsident ernannt.

1946 – Namensänderung

1946 – Namensänderung

1946 wurde der komplizierte Name Pentaverken in AB Penta geändert. Im selben Jahr verließ auch der erste Dieselmotor das Werk Skövde. Dem Reihenzylindermotor wurde durch seinen ruhigen, sanften Lauf eine Menge Aufmerksamkeit zuteil.

1949 – Neuer Firmenvorsitz

1949 – Neuer Firmenvorsitz

1949 wurde Harald Wiklund zum neuen Präsidenten von AB Penta ernannt. Mit einem starken Gespür für das Geschäft und mutigen Ideen führte er AB Penta 28 Jahre lang. Unter seinem Vorsitz begann eine neue Ära. In nur fünf Jahren wurde der Umsatz verfünffacht. Die Produktentwicklung nahm rasant an Fahrt auf.