Volvo Penta 1910

1910-1919

Die Motorenpalette wurde in diesem Jahrzehnt auf Versionen mit 2, 3 und 4 Zylindern erweitert. Alle 3.268 Motoren, die vor 1920 an Bootseigner, Feuerwehren, die Armee, Hausbesitzer und sonstige Kunden verkauft wurden, hatten eine Standard-Motordrehzahl von 800 U/min. 1919 änderte das Unternehmen seinen Namen zu AB Pentaverken. Während dieser Periode wurden hauptsächlich Motoren gefertigt, aber die Profite waren aufgrund der nach dem Ersten Weltkrieg folgenden Wirtschaftskrise gering.

1919 – Namensänderung

1919 – Namensänderung

1919 änderte das Unternehmen seinen Namen zu AB Pentaverken. Während dieser Periode wurden hauptsächlich Motoren gefertigt, aber die Profite waren aufgrund der nach dem Ersten Weltkrieg folgenden Wirtschaftskrise gering.